Skip to main content

1822direkt Girokonto

0,00 €

Bei einem mtl. Geldeingang
  • 0,- Euro Kontoführungsgebühr bei monatlichem Geldeingang
  • Kostenlose Kreditkarte ab 4.000 Euro Jahresumsatz
  • Weltweit kostenlos Geld abheben
  • Beitragsfreie Girocard/Maestro-Card
  • 1,75% Fremdwährungsgebühren
  • Optional: Dispo mit 7,45% p.a.
  • 120,- Euro Prämie bei Kontoeröffnung
  • Video-Ident möglich

Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Seinen Sitz hat das Bankhaus in Frankfurt am Main. Die 1822direkt ist eine Direktbank. Das bedeutet, dass die Geschäfte ausschließlich online abgewickelt werden. Filialen gibt es nicht. Zudem ist sie kein eigenständiges Kreditinstitut, sondern eine Vertriebsgesellschaft der Frankfurter Sparkassen im Bereich der Direktbanking-Produkte. Für Privatkunden bietet die Bank alle üblichen Produkte an. Darunter Girokonten, Depotkonten, Wertpapieranlagen, Ratenkredite, Versicherungsangebote und viele Dinge mehr. Als attraktiv zeigt sich zudem das 1822direkt Girokonto mit guten Angeboten für den Kunden.

Gebühren im Überblick

Grundgebühren

  • 0,- Euro bei einer Gutschrift, sonst 3,90 Euro im Monat
  • 0,- Euro für die 1822direkt Visa oder Mastercard Kreditkarte bei einem Jahresumsatz von 4.000 Euro, sonst 29,90 Euro

Gebühren für Bargeld (mit 1822direkt Kreditkarte)

  • Innerhalb der Euro-Zone: 0,- Euro
  • Außerhalb der Euro-Zone: 1,75 Prozent des Umsatzes

Kosten bei Zahlungen / Geld abheben im Ausland

  • 1,75 Prozent Fremdwährungsgebühr vom Umsatz

Besonderheiten

  • Attraktive Prämien
  • Geld abheben im Supermarkt
  • Einfache Kontoeröffnung
  • Kontowechselservice
  • Dispokredit bereits nach Kontoeröffnung erhalten
1822direkt Girokonto Erfahrungen

Das 1822direkt Girokonto hat für Sparkassenkunden eine Menge zu bieten.

Das 1822direkt Girokonto im redaktionellen Test

Die 1822direkt Girokonto Gebühren

Das 1822direkt Girokonto können Sie einfach und schnell eröffnen. Für die Eröffnung sind keine Voraussetzungen, wie ein Mindestgeldeingang nötig. Ist eine monatliche Gutschrift auf das Konto zu erkennen, bleibt dies kostenlos. Dabei ist die Höhe der Gutschrift unerheblich. Geht nichts auf das Konto ein, wird eine kleine Gebühr von 3,90 Euro im Monat fällig. Für Kunden im Alter zwischen 18 und 26 Jahren ist das Girokonto ebenfalls kostenlos, unabhängig von einem Geldeingang. Die Kontoführung wird hauptsächlich online oder telefonisch durchgeführt. Daueraufträge, Lastschriften, Überweisungen und ähnliche Aktivitäten können Sie bequem von zu Hause aus oder über eine App tätigen. Filialen gibt es nicht.

Optional können Sie zu Ihrem Girokonto eine 1822direkt MasterCard oder Visa Kreditkarte beantragen. Für die Nutzung wird jährlich eine Gebühr von 29,90 Euro fällig. Diese Gebühr liegt noch in der unteren Preisklasse. Können Sie jedoch einen jährlichen Umsatz von mindestens 4.000 Euro vorweisen, bleibt die Kreditkarte für Sie kostenlos. Zum Konto erhalten Sie in jedem Fall kostenlos eine Girokarte, die SparkassenCard. Da das Konto als Gemeinschaftskonto genutzt werden kann, erhält bei Bedarf jeder Kontoinhaber je eine kostenlose Girokarte.

Geld abheben und bezahlen – was muss ich beachten?

Der Dschungel von Gebühren betrifft oftmals auch den Gebrauch von Girokarten und Kreditkarten der einzelnen Girokonten. Oftmals ist ein cleverer Gebrauch gefragt, um Gebühren so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Nur sehr wenige Banken bieten nahezu eine komplett kostenlose Nutzung an. Bei der 1822direkt werden ebenfalls einige Gebühren für das Abheben und Bezahlen fällig, bleibt jedoch recht übersichtlich.

Kostenlose Bargeldverfügungen erhalten Sie in Deutschland mit der Girokarte an allen Automaten der Sparkasse oder teilnehmenden Supermärkten. Sollten Sie an einem Fremdautomaten Geld abheben wollen, werden die von der jeweiligen Bank auferlegten Gebühren fällig. Innerhalb der Euro-Zone, aber außerhalb von Deutschland, kann für eine kostenlose Abhebung die Kreditkarte verwendet werden. Haben Sie keine Kreditkarte zur Hand und heben mit der SparkassenCard ab, wird eine Gebühr von 1,00 Prozent zum Umsatz mit mindestens 6,00 Euro fällig.

1822direkt Sparkassencard

Mit der 1822direkt Sparkassencard an allen Sparkassenautomaten kostenlos Geld abheben.

Im Ausland außerhalb des Euro-Bereiches, wie USA oder China, muss dabei für Zahlungen und Bargeldabhebungen mit der Kreditkarte eine Fremdwährungsgebühr von 1,75 Prozent vom Umsatz gezahlt werden. Bei der Girokarte sind es nur 1,00 Prozent vom Umsatz, mit mindestens 6,00 Euro. Hier ist daher Rechnen angesagt, welche Karte günstiger davonkommt.

Hinweis: Unabhängig von den Karten und dem Aufenthaltsort, spielen Automatennutzungsgebühren fremder Geldautomaten ebenfalls eine Rolle. Auf diese hat die 1822direkt keinen Einfluss, da sie von dem jeweiligen Automatenbetreiber in Rechnung gestellt werden. Die Gebühr wird während des Vorganges angezeigt. Sie haben daraufhin die Wahl, den Vorgang abzubrechen oder die Gebühr zu zahlen.:

Die 1822direkt Girokarte

Die 1822direkt Girokarte erhalten Sie und der Zweitinhaber des Kontos kostenlos zum Konto dazu. Mit der Girokarte ist es Ihnen möglich, überall in Deutschland beim Sparkassenverband und an teilnehmenden Supermärkten kostenlos Geld abzuheben. An Automaten anderer Banken gelten die von ihnen festgelegten Gebühren. Im Ausland, ob mit oder ohne Euro-Währung, wird am Geldautomaten pauschal eine Gebühr von 1,00 Prozent vom Umsatz mit mindestens 6,00 Euro verlangt. Möglicherweise kommen zusätzliche Kosten des jeweiligen Automatenbetreibers noch hinzu. Bargeldlose Transaktionen im Supermarkt sind auch im Euro-Ausland kostenfrei.

Geld abheben im Supermarkt

Die 1822direkt bietet Ihnen als Kunden neben dem Sparkassenautomatennetz noch einen weiteren Service an. So können Sie mit Ihrer SparkassenCard auch kostenlos bei jedem Supermarkt mit Bargeldservice von Ihrem Girokonto Bargeld abheben. Dies ist zum Beispiel bei Penny, Netto Marken-Discount, Toom Baumarkt, Aldi Süd, REWE und Penny Markt möglich. Um den Service in Anspruch nehmen zu können, ist ein Einkauf von mindestens 20 Euro Voraussetzung.

1822direkt Girokonto Test

Die 1822direkt hat neben dem Girokonto viele weitere Angebote, wie den Privatkredit.

Auf das Girokonto einzahlen

Möchten Sie Bargeld auf Ihr Girokonto einzahlen, wenden Sie sich an die Filialen der Frankfurter Sparkasse. Am Einzahlautomaten oder direkt am Schalter, ist dieser Vorgang kostenlos für Sie möglich.

Alternativ können Sie sich auch an andere Banken und Sparkassen wenden. Allerdings steht es diesen Banken frei, ob sie den Service kostenfrei ausführen möchten oder nicht. Diese Informationen müssen im Vorfeld bei den jeweiligen Instituten eingeholt werden. Auf diese Weise erfahren Sie auch möglich anfallende Gebühren. Bargeldeinzahlungen auf ihr 1822direkt Girokonto an Einzahlautomaten anderer Banken sind jedoch nicht möglich.

Der 1822direkt Dispo – bereits direkt nach Kontoeröffnung möglich

Als Girokontoinhaber bei der 1822direkt haben Sie die Möglichkeit, einen Dispokredit einrichten zu lassen. Der Dispokredit überzeugt mit einem vergleichsweise günstigen, variablen Dispo- und Überziehungszins von 7,43 Prozent p.a. Der Überziehungsrahmen wird Ihnen auf Anfrage und entsprechend Ihrer Bonität angepasst.

Bereits kurze Zeit nach Kontoeröffnung bekommen Sie die Möglichkeit einen Dispokredit in Anspruch zu nehmen. Dieser wird bis zu einer Höhe von 1000 Euro gewährt. Dafür muss mindestens ein Gehaltseingang auf das Konto stattgefunden haben und die letzten drei Gehaltsabrechnungen vorgelegt werden. Der Dispokredit kann dann auf Wunsch nach drei weiteren Gehaltseingängen auf das 1822direkt Girokonto Ihrem Einkommen angepasst werden. Der maximale Kreditrahmen beträgt dabei in der Regel das 3-fache Ihres Nettoeinkommens.

Besonderheiten des 1822direkt Girokontos

Einige Besonderheiten haben wir Ihnen bereits vorgestellt. Die Gebühren sind zwar abhängig nach Alter und eingehender Gutschrift auf das Girokonto, allerdings ist die Höhe der Gutschrift nicht vorgegeben damit es ein kostenloses Girokonto bleibt. Des Weiteren können Sie in Deutschland und im Ausland mit Euro-Währung kostenlos Bargeld abheben (im Ausland nur mit Kreditkarte). Zudem ist mit nur wenigen einfachen Voraussetzungen der Erhalt eines Dispokredits möglich. Das 1822direkt Girokonto hat jedoch noch mehr zu bieten.

1822direkt Girokonto Prämie: 120 Euro bei der Kontoeröffnung

Für alle Neukunden, die ihr erstes Konto bei der 1822direkt abschließen und keine Kunden der Frankfurter Sparkasse sind, haben die Chance auf eine Prämie von 120 Euro. Diese ist jedoch zeitlich begrenzt. Zum Erhalt der Prämie muss der GiroSkyline Eröffnungsantrag heruntergeladen und abgeschickt werden. Nach Girokontoeröffnung sind drei Gehaltseingänge von mindestens 600 Euro notwendig. Darunter fällt Lohn, Gehalt, Besoldung, BAföG und Rente. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website der 1822direkt.

1822direkt Girokonto Prämie

Ob als Neukunde oder Werber: Vom 1822direkt Girokonto Bonus profitieren.

50 Euro Prämie für Girokontoempfehlung

Jeder Kontoinhaber und Kunde der 1822direkt kann teilnehmen und Neukunden werben. Neue Kunden sind Personen, die noch nie ein Konto bei diesem Finanzinstitut hatten. Wird ein 1822direkt Girokonto innerhalb der nächsten 6 Wochen nach dem Werben eröffnet, erhält der Werber die Prämie von 50 Euro. Die Prämie wird dann drei Wochen nach der Erfüllung der Teilnahmebedingungen ausgezahlt.

Das 1822direkt Girokonto eröffnen: direkt, schnell und online

Die Kontoeröffnung erfolgt bei der 1822direkt, einer Tochterfirma der Frankfurter Sparkasse, ausschließlich online. Dazu füllen Sie das Online Formular mit Ihren Daten aus, unterschreiben und senden es der Bank zu. Verifizieren können Sie sich über die übliche Art des PostIdent-Verfahrens bei der nächsten Postfiliale mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepasses oder einfacher und schneller über ein VideoIdent-Verfahren von zu Hause aus. Dieses Verfahren ist für sie kostenlos. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie dann Ihre Kundennummer, IBAN, Karten und sonstige wichtige Dokumente zum Konto.

1822direkt Kontowechsel

Kontowechsel bei der Sparkasse leicht gemacht.

Kontowechsel 2go – Kontowechsel einfach gemacht

Ein kompletter Kontowechsel kann mühselig sein, schließlich müssen Arbeitgeber, Versicherungen und sonstige Institute über die neuen Verbindungen informiert werden. Damit Sie sich Zeit und unnötigen Schreibverkehr ersparen, wird dieser Kontowechselservice bei der Eröffnung von einem 1822direkt Girokonto angeboten. Dieser läuft über das Partnerunternehmen fino digital GmbH. Dieser erfasst, über Ihre Überweisungen und Daueraufträge, Ihre Zahlungspartner und informiert anschließend diese über Ihre neuen Verbindungen. So ist ein schneller Wechsel garantiert und sie können entspannt die Vorteile des Kontos genießen.

Die neue 1822direkt Banking App für Apple und Android

Das Online Banking muss nicht nur über PC und Tablet durchgeführt werden, sondern kann auch bequem über das Smartphone bzw. iPhone laufen. Dabei hilft die 1822direkt Banking App. Diese kann einfach im Apple Store oder bei GooglePlay heruntergeladen werden.

Sie überzeugt mit vielen nützlichen Funktionen, wie Fotoüberweisungen, Multibankenfähigkeit, Anmeldung per Fingerprint, Touch- oder Face ID. Sie können jederzeit Ihre Kontostände einsehen, mit Wertpapieren handeln und diese verwalten, sowie Überweisungen tätigen. Durch diese und viele Features mehr, bleiben Sie über Ihre finanzielle Lage informiert und können jederzeit von Überall auf Ihre Finanzen zugreifen.

1822direkt App

Mit der 1822direkt App auf von unterwegs jederzeit aufs Konto zugreifen.

Fazit: Ordentliches Angebot eines Girokontos mit einfachem Kontowechselservice

Das 1822direkt Girokonto hebt sich nicht großartig von Girokonten anderer Direktbanken ab, verfügt jedoch über ein recht gutes Angebot für den Kunden. Attraktiv sind besonders die vergleichsweisen hohen Prämien, die bei einer Kontoeröffnung und einem Neuerwerb erhalten werden können. Zudem ist der Kontowechsel durch den Kontowechselservice erleichtert.

Das Konto ist nahezu kostenlos, lediglich eine monatliche Gutschrift ist dafür nötig. Ein Mindestgeldeingang ist nicht notwendig. Sollte mal keine Gutschrift auf das Konto eingehen, ist die monatliche Gebühr von knapp 4 Euro dennoch zu verkraften. Nachteilig ist der Erwerb der optionalen Kreditkarte. Nur bei einem Umsatz von 4.000 Euro jährlich ist die Karte kostenlos. Bei einem geringeren Umsatz ist eine Jahresgebühr von 29,90 Euro fällig. Wer daher auf eine Kreditkarte angewiesen ist, bekommt bei anderen Kreditinstituten bessere Angebote. Als Beispiel sei hier das DKB Girokonto oder die ING-DiBa erwähnt.

Ansonsten wird beim 1822direkt Girokonto eine finanzielle Flexibilität mit dem günstigen Dispokredit geboten und kostenlose Bargeldabhebungen und Zahlungen innerhalb Europas in Euro gewährleistet.


0,00 €

Bei einem mtl. Geldeingang