Skip to main content

Postbank Giro direkt

1,90 €

unabhängig vom Geldeingang
  • 1,90 Euro monatlich Kontoführungsgebühr
  • 0,00 Euro Kontoführungsgebühr für Azubis und Studenten
  • In Deutschland kostenlos Geld abheben (an ausgewählten Automaten)
  • 29,- Euro Jahresgebühr Kreditkarte (optional)
  • 150 Euro Eröffnungsprämie
  • Beitragsfreie Girocard/Maestro-Card
  • 1,85% Fremdwährungsgebühr
  • Optional: Dispo mit 10,55% p.a.
  • Video-Ident möglich

Die Postbank ist eine Zweigniederlassung sowie Marke der DB Privat- und Firmenkundenbank. Diese wiederum ist eine 100-prozentige Tochter der Deutschen Bank. Der Fokus des Kreditinstituts liegt auf dem Privatkundensektor. Das Geldhaus bietet mehrere Girokonten an, darunter auch das Postbank Giro direkt.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1989 als öffentliches Unternehmen, hat das Kreditinstitut einige Stationen durchlaufen. 1995 wurde es, in Folge der Privatisierung, zu einer AG umgewandelt. Ab dem Jahr 2015 war die deutsche Postbank AG eine komplette Tochtergesellschaft der Deutschen Bank. Im Mai 2018 fand schließlich eine Verschmelzung zur DB Privat- und Firmenkundenbank statt. Neben der Tätigkeit als Hausbank der Deutschen Post liegt der Schwerpunkt der Postbank als Bankmarke hauptsächlich im Privatkundengeschäft.

Postbank Giro direkt Gebühren im Überblick

Grundgebühren

  • 1,90 Euro monatlich Kontoführungsgebühr
  • 0,00 Euro monatlich für Studenten und Auszubildende
  • 29,00 Euro jährlich für die Postbank Visa Card (optional)

Gebühren für Bargeld (Postbank Visa Card)

  • 0,00 Euro an Automaten der CashGroup, im Supermarkt und an Shell-Tanstellen
  • Ansonsten abhängig vom Entgelt des Automatenbetreibers

Bargeldloses Zahlen außerhalb des Euro-Raums

  • 1,85 Prozent Fremdwährungsgebühr

Besonderheiten

  • Schnelle und einfache Kontoeröffnung
  • Kostenlos für Azubis und Studenten
  • Viele attraktive Prämien
  • Verwendung der Postbank App
  • Mobil bezahlen
Postbank Girokonto Erfahrungen

Es gibt nicht nur das eine Postbank Girokonto. Je nach Bedarf, bietet die Bank verschiedene Kontenarten.

Das Postbank Giro direkt im redaktionellen Test

Die Postbank Girokonto Gebühren

Bei dem Postbank Giro direkt handelt es sich um ein Online-Konto, welches im Internet eingerichtet und verwaltet wird. Das Girokonto gibt es jedoch nicht gebührenfrei, sondern es werden 1,90 Euro im Monat fällig. An diese Gebühr sind keine Bedingungen, wie ein Mindestgehaltseingang oder ähnliches gebunden. Dieser Satz gilt für alle Gehaltsgruppen.

Lediglich Studenten und Auszubildende können Ihr Konto gebührenfrei nutzen. In diesem Fall müssen Sie nur einen Nachweis erbringen, dass sie in Ausbildung sind bzw. eine Universität besuchen.

Zu Ihrem Postbank Girokonto erhalten Sie kostenlos die Postbank Card, welche als Debitkarte fungiert. Alle Ausgaben werden demnach zeitnah von ihrem Girokonto abgehoben. Eine Zusatzkarte kostet 6,00 Euro pro Jahr. Zusätzlich zum Konto können Sie, sofern Sie eine ausreichende Bonität besitzen, die Postbank Visa Card dazu bestellen. Die Postbank Kreditkarte kostet jedoch nochmal 29,00 Euro jährlich.

Tipp: Egal wie hoch Ihr Einkommen ist, Sie erhalten mit dem Postbank Giro Direkt kein kostenloses Girokonto, es sei denn Sie sind Azubi oder Student. Daher empfehlen wir für ein Online Girokonto andere Anbieter wie die DKB, die ING-DiBa oder das comdirect Girokonto, bei denen Sie ein unbeschränktes gebührenfreies Konto erhalten. In unserem Girokonto Vergleich finden Sie zudem weitere hervorragende Banken.

Beim Postbank Girokonto Geld abheben

Mit Ihrer Postbank Card können Sie an allen Geldautomaten der Cash-Group kostenlos von Ihrem Postbank Girokonto Geld abheben. Dafür stehen Ihnen rund 10.000 Automaten zur Verfügung. Zusätzlich können Sie auch noch an über 1.300 Shell Tankstellen Bargeld gebührenfrei beziehen. Möchten Sie am Schalter der Postbank mit Ihrer Postbank Card Bargeld beziehen, ist dies erst ab einer Summe von 1.000,01 Euro kostenlos. Andernfalls wird eine Gebühr von 1,50 Euro erhoben.

Hinweis: Zur Cash Group gehören beispielsweise Bankhäuser und Kreditinstitute wie die Deutsche Bank, DB Privat- und Firmenbank, norisbank, Commerzbank, comdirect und die Unicredit Bank.

Postbank Girokonto Geld abheben

Beim Postbank Giro direkt können Sie innerhalb Deutschlands an allen CashGroup Automaten kostenlos Geld abheben.

Sind Sie häufig im Ausland unterwegs, bietet sich zusätzlich eine Kreditkarte an. Die Postbank bietet Ihnen dabei die Postbank Visa Card an. Mit dieser Kreditkarte ist es Ihnen möglich, in allen Staaten der EU, in denen der Euro als Landeswährung gilt, kostenlos Bargeld zu beziehen und gebührenfrei mit der Karte zu zahlen. Befinden Sie sich außerhalb des Euro-Raums oder beziehen Sie online Ware aus diesen Ländern, wird eine Fremdwährungsgebühr auf alle Transaktionen erhoben. Diese beläuft sich auf 1,85 Prozent vom Umsatz.

Tipp: Es lohnt sich mit Sicherheit einen zusätzlichen Kreditkarten Vergleich durchzuführen. Die Bandbreite an Kreditkarten und Angeboten ist enorm und richtet sich auch nach Ihren persönlichen Bedürfnissen. Manche Kreditkarten sind dauerhaft kostenlos oder sorgen für weltweit kostenlosen Bargeldbezug ohne Fremdwährungsgebühr. So können Sie beispielsweise beim Wüstenrot Girokonto mit der Kreditkarte weltweit ohne Auslandseinsatzentgelt Geld abheben.

Hinweis: Unabhängig von Bank, Karte und Konto kann Ihnen an vielen Automaten eine weitere Gebühr begegnen. Es handelt sich um die Automatennutzungsgebühr. Darauf hat die Postbank keinen Einfluss. Der zu zahlende Betrag wird Ihnen vorher angezeigt. Sie bekommen die Möglichkeit die Transaktion abzubrechen oder die Gebühr zu zahlen und fortzufahren.

Die Postbank Card

Die Postbank Card wird Ihnen als girocard zum Konto ausgehändigt. Es handelt sich dabei um eine Debitcard. Das bedeutet, dass alle zu zahlenden Beträge zeitnah vom Konto abgehoben werden. Mit der Postbank Card können sie innerhalb Deutschlands an allen Geldautomaten der Cash-Group kostenlos Bargeld beziehen. Das Gleiche gilt für 1.300 Shell-Tankstellen. Im Ausland müssen Sie jedoch mit Gebühren rechnen.

Dabei gilt: Sofern der Automatenbetreiber eine Gebühr veranschlagt, zahlen Sie nur diese. Wenn keine solche Gebühr anfällt, berechnet die Postbank 1 Prozent, mindestens jedoch 5,99 Euro je Abhebung.

Geld abheben im Supermarkt

Einen zusätzlichen Vorteil bringen viele Girokarten mit sich. Mit Ihnen können Sie kostenlos an teilnehmenden Supermärkten Bargeld abheben. Meist ist das ab einem Einkauf von 20 Euro und einer Abhebungshöhe bis 200 Euro möglich. Teilnehmende Märkte sind z.B REWE, Netto, Penny, Familia, Aldi Süd, dm und Edeka.

Postbank Kreditkarte Visa

Optional zum Konto gibt es für 29,-€ jährlich die Postbank Kreditkarte Visa. Eine ausreichende Bonität ist hier Voraussetzung.

Auf das Postbank Girokonto Geld einzahlen – So geht‘s

Möchten Sie auf Ihr Postbank Girokonto Geld einzahlen, dann wenden Sie sich an eine Filiale der Deutschen Post AG oder suchen Sie ein Postbank Finanzcenter auf. Dort können Sie nach Belieben Bargeld einzahlen. Kosten dafür fallen nicht an. Das ist ein großer Vorteil zu anderen Online-Banken, bei denen Sie in der Regel nicht oder nur mit erhöhtem Aufwand Geld einzahlen können.

Der Postbank Giro Direkt Dispokredit

Manche Monate zeichnen sich durch hohe Ausgaben aus, die ein großes Loch in die finanzielle Situation hauen. So kommt es hin und wieder vor, dass Sie einen Dispositionskredit der Bank in Anspruch nehmen müssen, um alles wie geplant zu zahlen. Dabei hilft Ihnen die Postbank gerne weiter. In Absprache mit der Bank können erhalten Sie einen Postbank Dispo und erweitern damit Ihre finanziellen Möglichkeiten.

Bei der Nutzung des Dispolimits sollten Sie jedoch folgendes beachten. Es fallen immer Sollzinsen an. Derzeit betragen die Postbank Dispo Zinsen 10,55 Prozent p.a. Bei jeder geduldeten Kontoüberziehung ist der Zinssatz sogar höher. Hier liegt er bei 14,95 Prozent p.a. Nutzen Sie diesen demnach regelmäßiger sind die anfallenden Kosten dafür recht hoch.

Hinweis: Voraussetzung für eine Einrichtung des Postbank Dispo ist eine entsprechende Bonität und die Volljährigkeit. Sobald er eingerichtet ist, können Sie ihn jederzeit nutzen. Bei Bedarf können Sie den Postbank Dispo erhöhen, sofern die Bonität stimmt.

Besonderheiten des Postbank Giro direkt

Sie erhalten bereits ab der Einrichtung eine attraktive Postbank Girokonto Prämie. Auch während der weiteren Nutzung stehen Ihnen viele Boni und Prämien zur Verfügung.

Übersicht der Postbank Girokonto Prämie und Services:

  • Einsteigerprämie
  • Postbank Vorteilswelt
  • App Finanzassistent
  • BestSign Fingerprint
  • Bezahlen mit paydirekt

Bei der Eröffnung wirbt die Postbank mit einer Einsteigerprämie. Diese ist oft nur für einen gewissen Zeitraum zu erhalten. So gibt es beispielsweise manchmal eine Postbank Konto Prämie von 150 Euro. Diese Prämie ist meist an bestimmte Teilnahmebedingungen geknüpft, wie bestimmte Eingänge in den ersten paar Wochen oder eine erfolgreiche Weiterempfehlung. Genauere Informationen zu der aktuellen Aktion finden Sie auf der Webseite der Postbank.

Postbank Girokonto Prämie

Das Geldhaus wirbt oft mit einer Postbank Girokonto Prämie. Die Höhe. Art und Bedingungen variieren jedoch.

Weitere Postbank Services

Mit der Postbank Vorteilswelt können Sie bares Geld sparen. Diese bietet Ihnen 15 Prozent Preisnachlass beim Kauf von Gutscheinen ausgewählter Märkte. Im Online-Banking-Zugang stehen Ihnen dann regelmäßig lukrative Angebote der Bankpartner zur Verfügung. Die Rabatte gelten für Gutscheine, Zeitschriften & Magazine, sowie ausgewählte Markenprodukte.

In der App Finanzassistent können Sie zudem per Fingertipp sämtliche Gutschein-Codes kaufen und gleich verwenden. Es bleibt Ihnen überlassen, ob der Gutschein für Sie oder als Geschenk genutzt werden soll. Der Finanzassistent ist für Android und iPhone verfügbar. In der App stehen Ihnen Gutscheine für Netflix, Spotify, Steam, Nintendo, Zalando, Windows und für viele Einrichtungen mehr zur Verfügung.

Mit BestSign Fingerprint können Sie nun auch auf Ihrem iPhone oder Android Endgerät Überweisungen schnell und einfach per Fingerdruck erledigen. Die Freigabe erfolgt über eine Touch-ID-Technologie. Da jeder Fingerabdruck einzigartig ist, ist die Einrichtung optimal personalisiert. Das hat eine schnelle und komfortable Überweisung zur Folge.

Sicher online bezahlen, wie es sich für jedes Online Konto gehören sollte, ist jetzt mit paydirekt möglich. Möchten Sie bequem von zu Hause aus im Internet einkaufen und die Ware bezahlen, können Sie das über dieses neue Bezahlverfahren tun. Die Online-Einkäufe werden direkt von Ihrem Postbank Girokonto aus bezahlt.

Postbank Girokonto eröffnen – So schnell geht’s

Wenn Sie das Postbank Girokonto eröffnen möchten, können Sie dies bequem online tun. Nachdem Sie einen Antrag mit Ihren Daten ausgefüllt und abgeschickt haben, können Sie sich nun schnell und einfach über den Video-Chat legitimieren. Dafür müssen Sie nur maximal 10 Minuten Ihrer Zeit opfern. Der lange und zeitraubende Gang zur nächsten Post oder Bankfiliale für die Post Identifikation ist damit hinfällig.

Für Ihre Online-Legitimierung brauchen Sie lediglich einen Computer, Tablet oder ein Smartphone mit Webcam und Mikrofon. Zudem ist ein Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Nähere Informationen zu dem Online-Legitimationsverfahren erhalten Sie zudem auf der Webseite der Postbank.

Postbank Girokonto eröffnen

Das Postbank Girokonto eröffnen geht am einfachsten online. Die Legitimation erfolgt über das Video-Ident.

Die Postbank App

Diese läuft über den Postbank Finanzassistent und hilft Ihnen Ihre Finanzen im Blick zu behalten. Sie können die App zu jeder Zeit von Ihrem Smartphone, Tablet usw. nutzen. Über die App erhalten Sie die Möglichkeit Überweisungen von überall aus zu tätigen, Ihr finanzielles Budget zu beobachten und Ihre Liquidität zu überwachen. Bei Bedarf arbeitet die App auch über die Spracheingabe.

Mit der Postbank App für Android und iOS können Sie jetzt auch mobil bezahlen. Der Postbank Finanzassistent ist dabei wie ein digitales Portemonnaie und erlaubt es Ihnen weltweit mit Ihrem Smartphone bzw. iPhone zu zahlen. Dafür halten Sie lediglich kurz das Mobiltelefon vor den jeweiligen Terminal. Das war’s – alles bezahlt! Bei Beträgen über 25 Euro wird zusätzlich noch der PIN oder der Fingerprint benötigt. Der Betrag wird über die Postbank Visa Card Kreditkarte bezogen. Natürlich setzt dies eine Beantragung dieser voraus.

Fazit: Postbank Girokonto vor allem für Bareinzahler empfehlenswert

Aus unserer Sicht ist das Postbank Konto in Ordnung – mehr aber auch nicht. Die Postbank Girokonto Gebühren in Höhe von 1,90 Euro monatlich müssen unserer Meinung nach nicht sein. Es gibt eine ganze Reihe preiswerterer Alternativen. Zum Beispiel, wie bereits erwähnt, das kostenlose Girokonto der DKB. Viele Bankkunden die ihr Girokonto wechseln wollen, entscheiden sich für ein Konto ohne Kontoführungsgebühren.

Unsere Postbank Girokonto Erfahrungen im Allgemeinen sind dennoch positiv. Vor allem für Personen, die oft Bargeld einzahlen wollen, bietet sich ein Konto bei der Postbank an. Denn hier können Sie auf die vielen Filialen zurückgreifen. Barauszahlungen am Schalter sind ab 1.000 Euro ebenfalls gebührenfrei. Es gibt natürlich noch weitere Kontomodelle der Postbank, bei denen Sie generell kostenfrei ein- und auszahlen können. Allerdings ist da die monatliche Grundgebühr deutlich höher.

Ein Anreiz ist natürlich auch immer wieder die Postbank Girokonto Prämie, die Sie bei Kontoeröffnung erhalten. Die Höhe, Bedingungen usw. variieren jedoch von Zeit zu Zeit. So kann es sich um eine Barprämie handeln, aber auch um Gutscheine.


1,90 €

unabhängig vom Geldeingang