Skip to main content

Wüstenrot Girokonto

0,00 €

Dauerhaft gebührenfrei
  • Dauerhaft 0,- Euro Kontoführungsgebühr
  • Im 1. Jahr kostenlose Visa-Kreditkarte
  • Weltweit kostenlos Geld abheben (24x im Jahr)
  • 75 Euro Eröffnungsprämie
  • Beitragsfreie Girocard/Maestro-Card
  • Ab 0,50% Fremdwährungsgebühren (außer Bargeld)
  • Optional: Dispo mit 10,87% p.a.
  • Dispo bis max. 15.000 Euro
  • Video-Ident möglich

Die Marke Wüstenrot ist den meisten Lesern sicherlich durch die Bausparkasse Wüstenrot bekannt. Ende der 1960 Jahren wurde die Wüstenrot Bank zur Unterstützung der Bausparkassenkunden gegründet. Heute firmiert sie unter dem offiziellen Namen „Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank“. Zum Hauptgeschäftsfeld gehört unter anderem das Wüstenrot Girokonto sowie diverse Kartenservices und Online Banking. Die Muttergesellschaft ist die Wüstenrot & Württembergische AG. 2017 wurde ein Verkauf des Bankgeschäfts geprüft.

Wüstenrot Girokonto Gebühren im Überblick

Grundgebühren

  • 0,- Euro dauerhaft und ohne Bedingungen
  • 0,- Euro für Wüstenrot girocard
  • Wüstenrot Kreditkarte im 1. Jahr gratis, danach ab 2.000,- Euro Umsatz

Gebühren für Bargeld

  • girocard: Nur an CashPool Automaten, ansonsten 1%, mind. 5,- Euro
  • Kreditkarte: 24x im Jahr gratis, danach 1,99 Euro

Kosten bei Zahlungen außerhalb der Euro-Zone

  • Für bargeldlose Zahlungen girocard: 0,5 Prozent
  • Für bargeldlose Zahlungen Kreditkarte: 1,50 Prozent
  • Am Geldautomaten fällt kein Auslandseinsatzentgelt an

Besonderheiten:

  • 75,- Euro Eröffnungsprämie
  • Optionaler Dispo bis 15.000 Euro
  • Wüstenrot Girokonto online eröffnen mit Video-Ident
  • Ein- und Auszahlungen über Partner Reisebank (Gebührenpflichtig)
  • Verschiedene Kreditkartenmodelle zur Auswahl
Wüstenrot Girokonto Erfahrungsbericht

In unserem Wüstenrot Girokonto Erfahrungsbericht haben wir den Anbieter genau unter die Lupe genommen.

Das Wüstenrot Girokonto im redaktionellen Test

Die Wüstenrot Girokonto Gebühren

Gleich zu Beginn wollen wir positiv herausstellen, dass das Wüstenrot Girokonto dauerhaft gebührenfrei ist. Die Gebührenfreiheit ist dabei auch an keine Voraussetzungen wie Mindestgeldeingang oder ähnliches gekoppelt – im Gegensatz zur Wüstenrot Kreditkarte, doch dazu später mehr. Wir sind der Meinung, dass das ein Online Konto auch bieten muss. Daher empfehlen wir in unserem Konto Vergleich ohnehin nur Banken, die ein dauerhaft kostenloses Girokonto anbieten. Für den Fall, dass Kunden bei Wüstenrot diverse Bankgeschäfte per Post, sprich per Formular tätigen, werden zum Teil Kosten in Rechnung gestellt. Doch das dürfte wohl nur in den aller wenigsten Fällen vorkommen.

Im Paket enthalten ist außerdem eine kostenlose Wüstenrot girocard (landläufig als „EC-Karte“ bezeichnet). Die girocard ist die von den Deutschen noch immer am häufigsten genutzte Karte zum Bezahlen im Geschäft oder fürs Geldabheben. Optional dagegen ist eine Wüstenrot Kreditkarte. Oben, in der Gebührenübersicht, haben wir die Wüstenrot Visa Classic angeführt. Bei Kontoeröffnung können Sie sich entscheiden, ob und welche Kreditkarte Sie haben möchten. Einen „Zwang“ gibt es jedoch nicht. Wenn Sie auch ohne Kreditkarte zufrieden sind, dann wäre das Angebot ausreichend.

Mit Wüstenrot kostenlos Geld abheben – 24x Jahr weltweit!

Wie oben beschrieben, können Sie an allen CashPool Geldautomaten mit Ihrer Wüstenrot girocard gebührenfrei Geld abheben und das so oft wie Sie wollen. Die CashPool Gruppe sollten Sie nicht mit der CashGroup verwechseln. Bei beiden handelt es sich um ein Zusammenschluss deutscher Privatbanken, die sich gegenseitig das kostenlose Geld abheben gestatten. Die prominentesten Vertreter der CashPool Gruppe sind neben der Wüstenrot Bank:

  • Degussa Bank
  • Santander Bank
  • Alle Sparda-Banken
  • Targobank

Sollten Sie einen anderen Geldautomaten nutzen, egal ob im In- oder Ausland, so fallen 1 Prozent vom Umsatz Gebühren an, mindestens jedoch 5 Euro. Wenn Sie allerdings mit einer Kreditkarte von Wüstenrot Geld abheben wollen, so sind die ersten 24 Abhebungen pro Jahr kostenfrei. Danach fallen pauschal 1,99 Euro an.

Tipp: Sofern Sie nicht gerade einen CashPool Geldautomaten in der Nähe haben (das erfahren Sie übrigens mit Hilfe einer App), sollten Sie beim Geld abheben immer auf die Wüstenrot Kreditkarte zurückgreifen. Selbst nach den 24 kostenfreien Abhebungen fallen vergleichsweise geringe Gebühren von 1,99 Euro je Transaktion an.

Wüstenrot Geld abheben girocard

Das Wüstenrot Karten Angebot: girocard und Kreditkarte. Mit beiden können Sie kostenlos Geld abheben.

Im Ausland bezahlen und Geld abheben: Das sollten Sie wissen!

Wenn Sie sich im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) aufhalten, so sind bargeldlose Transaktionen in Euro für Sie immer kostenfrei, egal welche Karte Sie benutzen. Bei Zahlungen in Fremdwährung sieht die Sache jedoch anders aus. Hier fallen diese Gebühren an:

  • Mit girocard: 0,5 Prozent mind. 1 Euro
  • Mit Kreditkarte: 1,5 Prozent mind. 1 Euro

Wie Sie sehen, sind Kartenzahlungen in Fremdwährung mit der girocard deutlich günstiger als mit Kreditkarte. Sie sollten daher in diesem Fall immer auf die girocard zurückgreifen.

Tipp: Wenn Sie bei Wüstenrot Geld abheben, fällt keine Auslandseinsatzgebühr an! Es spielt auch keine Rolle, welche Karte Sie dazu benutzen. Wir empfehlen Ihnen daher, auch im Ausland auf die Kreditkarte zu setzen und mit Bargeld zu zahlen. Heben Sie dazu einen etwas größeren Betrag ab. Im besten Fall zahlen Sie keine Gebühr, wenn Sie noch im „24er Limit“ sind. Ansonsten werden einmalig 1,99 Euro fällig, was aber immer noch besser als 1,5 Prozent vom Umsatz ist.

Wenn Sie jedoch häufiger in Fremdwährung zahlen müssen, dann schauen Sie sich bitte unseren DKB Girokonto Test an. Dort können Sie weltweit ohne Fremdwährungsentgelt zahlen.

Das Wüstenrot Kreditkartenangebot

Wie bereits erläutert, ist eine Wüstenrot Kreditkarte optional. Optional deshalb, weil jede Kreditkarte zwar im ersten Jahr gebührenfrei ist, aber in den Folgejahren Kosten verursachen kann. Die Bank hat dabei folgende Kreditkarten im Angebot:

  • Prepaid Kreditkarte (auch als Gold-Variante vorhanden)
  • Visa Classic Kreditkarte
  • Visa Gold Kreditkarte
  • Wüstenrot Visa Premium Kreditkarte

Die Varianten Classic, Gold und Premium unterscheiden sich einerseits durch den Preis aber auch durch gewisse Leistungen. Ohne hier näher darauf eingehen zu wollen, wird die Classic Variante für den Großteil unserer Leser die beste Lösung sein. Sie ist im ersten Jahr gebührenfrei und in den Folgejahren ab einem Jahresumsatz von 2.000 Euro ebenfalls (Bargeldabhebungen zählen dabei nicht als „Umsatz). Wird die Umsatzgrenze nicht erreicht, fallen 19 Euro Jahresgebühr an. Die Wüstenrot Kreditkarte Classic erfüllt alle wichtigen Funktionen. Mit ihr können Sie 24x im Jahr gebührenfrei weltweit Geld abheben. Grundsätzlich empfehlen wir immer die Nutzung einer Kreditkarte. Dadurch, dass mittlerweile so gut wie alle Supermärkte und Tankstellen Visa Karten akzeptieren, ist die Hürde von 2.000 Euro Jahresumsatz nicht zu hochgesteckt.

Wüstenrot Kreditkarte Classic

Die Kreditkarte ist beim Wüstenrot Girokonto optional. Neben der Classic Variante gibt es noch die Gold Kreditkarte sowie eine Premium-Version und eine Prepaid Karte.

Die Leistungen der Gold und Premium Versionen werden unserer Meinung nach dem Preis nicht gerecht. Da gibt es bessere Angebote. Sollten Sie auf der Suche nach einem Girokonto mit kostenloser Kreditkarte sein (unabhängig von einem Jahresumsatz), so empfehlen wir Ihnen neben der DKB ,das ING DiBa Girokonto oder das comdirect Girokonto.

Bei Wüstenrot Geld einzahlen – So geht‘s

Direktbanken zeichnen sich ja dadurch aus, dass sie keine Filialen haben. Daher können Sie in der Regel dort auch kein Geld einzahlen. Allerdings gibt es bei manchen Online Banken dennoch Möglichkeiten dazu. Wenn Sie möchten, können Sie auch bei Wüstenrot Geld einzahlen. Möglich ist das durch eine Kooperation mit der Reisebank. Allerdings ist das Geld einzahlen auf das Wüstenrot Girokonto nicht kostenlos. Übrigens können Sie sich über die Reisebank auch größere Beträge auszahlen lassen, von 1.000 Euro bis 25.000 Euro. Dabei fallen folgende Gebühren an:

  • Einzahlungen: 7,50 Euro je angefangene 5.000 Euro
  • Auszahlungen: 0,25 Prozent vom Auszahlbetrag, mindestens 19 Euro.

Bei einer Auszahlung über die Reisebank müssen Sie das vorher im Online Banking beantragen, sodass der Betrag dann auch für Sie bereitsteht. Bei Einzahlungen brauchen Sie keine Voranmeldung.

Tipp: Sie müssen öfter mal größere Beträge einzahlen? Dann schauen Sie sich bitte unseren ING-DiBa Girokonto Test an. Bei der ING-DiBa können Sie ebenfalls bei der Reisebank Bargeld einzahlen – allerdings kostenlos und so oft wie Sie möchten. Das gleiche gilt übrigens auch für das norisbank Girokonto.

Der Wüstenrot Girokonto Dispo – Schon bei Kontoeröffnung

Für immer mehr Nutzer ist ein Dispokredit wichtig. Gleich bei Kontoeröffnung können Sie den Wüstenrot Dispo beantragen. Abhängig von Ihrer Bonität (positive Schufa- Auskunft und Einkommen), gewährt Ihnen die Wüstenrot direct einen Dispokredit bis maximal zum 3-fachen des Gehalts. Spätestens bei 15.000 Euro ist jedoch die Obergrenze erreicht. Die Wüstenrot Zinsen für den Dispo liegen bei 10,87 Prozent p.a. Damit gehören die Sollzinsen im Vergleich nicht gerade zu den günstigsten. Als Notfall ok, aber wenn Sie öfter den Dispo nutzen, empfehlen wir Ihnen einen unserer 3 Top Anbieter aus unserem Girokonto Vergleich. Deutlich günstiger ist der Wüstenrot Rahmenkredit. Doch diesen erhalten Sie nur, wenn Sie eine Baufinanzierung abschließen.

Wüstenrot Girokonto Bewertungen

Die Wüstenrot Girokonto Bewertungen von Kunden sind gut bis sehr gut.

Besonderheiten des Kontos: 75 Euro Wüstenrot Prämie zu Eröffnung

Zu den Besonderheiten des Girokontos gehört unter anderem die Wüstenrot Girokonto Prämie in Höhe von aktuell 75 Euro. Den Bonus erhalten Sie, wenn Sie innerhalb das Konto als Gehaltskonto nutzen. Dabei müssen 3 aufeinanderfolgende Gehaltseingänge von mindestens 1.000 Euro sowie eine aktive Kontonutzung gegeben sein. Die Wüstenrot Girokonto Prämie erhalten Sie automatisch auf Ihr Konto gutgeschrieben.

Wüstenrot Girokonto eröffnen: Alles online

Wenn Sie das Wüstenrot Girokonto eröffnen, können Sie alles bequem online abwickeln. Mittlerweile gibt es das Video-Ident Verfahren als Alternative zum Post-Ident Verfahren. Dabei füllen Sie zunächst alle notwendigen Formulare online aus. Im Anschluss erfolgt die Legitimierung und persönliche Identifizierung über ein Videotelefonat mit einem Bankmitarbeiter. Der gesamte Prozess dauert circa 10 Minuten. Im Anschluss schicken Sie nur noch die unterschriebenen Unterlagen an die Bank. Das Kreditinstitut wird Ihnen danach die Kontoeröffnung bestätigen.

Wüstenrot App für Android und iOS

Das Mobile Banking ist in unserer Zeit gar nicht mehr wegzudenken. Mit der Wüstenrot App für Android und iOS können Sie alle Bankgeschäfte bequem mit Ihrem Smartphone oder Tablet auch von unterwegs aus erledigen. Selbstverständlich ist auch die Webseite des Geldinstituts im responsive Design, aber die Bank App ist wesentlich einfacher zu bedienen. Allerdings sind die Wüstenrot Girokonto Bewertungen zur App nicht gerade berauschend. Viele Kunden empfinden Sie als unbrauchbar und noch nicht ausgereift. Das gilt sowohl für Android als auch fürs iPhone.

Wüstenrot App Android iPhone

Mobile Banking ist aus unserer heutigen Zeit gar nicht mehr wegzudenken: Die Wüstenrot mobile Banking-App.

Fazit: Gutes Standard-Angebot aber ausbaufähig

Das Wüstenrot Girokonto ist auf jeden Fall ein hervorragendes Standard-Angebot. Aber mehr eben auch nicht. Wer mit den Grundleistungen zufrieden ist, ist hier sicherlich gut beraten. Wichtig im Wüstenrot Girokonto Test ist uns, dass das Konto dauerhaft gebührenfrei ist und das unabhängig von einem Mindestgeldeingang etc. Und genau das ist bei der Wüstenrot direct gegeben. Die girocard ist ebenfalls gratis. Mit ihr können Sie im gesamten EWR-Raum kostenlos in Euro bezahlen. Geld abheben ist an allen Geldautomaten der CashPool Gruppe gratis.

Optional gibt es eine Wüstenrot Visa Classic Kreditkarte. Im ersten Jahr ist diese kostenfrei, danach fallen 19 Euro Jahresgebühr an, sofern kein jährlicher Umsatz von 2.000 Euro erreicht wird. 24 Abhebungen im Jahr sind kostenfrei, danach fallen 1,99 Euro an. Sie können auch andere Kreditkarten wählen, doch diese ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis unserer Meinung nach die beste. Bei keiner Karte müssen Sie im Ausland am Geldautomaten eine Fremdwährungsgebühr zahlen. Das ist auf jeden Fall ein Vorteil. Ausbaufähig sind Serviceleistungen wie Bargeldeinzahlungen, die mobile App sowie die Sollzinsen für den Dispokredit.


0,00 €

Dauerhaft gebührenfrei